Zahnunfälle

Kinder sind naturgemäß am häufigsten von Verletzungen im Zahn-/Mundbereich betroffen. Laut Statistik erleiden 50% von ihnen einen Zahnunfall, aber auch bei Jugendlichen und Erwachsenen sind solche Verletzungen nicht selten.

Neue Trendsportarten wie Skateboard oder Inline-Skating haben sogar zu einer Zunahme von Zahnverletzungen in den letzten Jahren geführt.

Bei Zahnverletzungen bleibender Zähne bitte umgehend den Zahnarzt kontaktieren!

Sollte der Zahn komplett herausgeschlagen sein, den Zahn nur an der Krone berühren, nicht an der Wurzel. In kalter Milch oder Zahnrettungsbox (in Apotheke erhältlich) lagern, notfalls Zahn auch im Mund unter der Zunge aufbewahren.

Der ausgeschlagene Zahn muss, wenn möglich nach spätestens 20 Minuten, wieder in sein knöchernes Zahnfach zurückgesetzt und mit einer Drahtschiene stabilisiert werden. Wartet man mit dem Zurücksetzen länger als 20 Minuten sinkt die Chance der vollständigen Einheilung drastisch. Als Folgen können dann Entzündungsreaktionen, krankhafte Veränderungen am Zahnnerv oder auch die Auflösungen der Zahnwurzeln auftreten.