Zahnloser Unterkiefer

Die Situation des zahnlosen Unterkiefers ist der ursprüngliche Therapiefall gewesen, an dem die zahnärztlichen Implantat-Pioniere vor über einem halben Jahrhundert die ersten Implantationen vorgenommen haben.

Eine Vollprothese sowohl im Ober- als auch im Unterkiefer, ist leider auch heute noch bei vielen Menschen eine nicht ungewöhnliche Situation. Eine große Anzahl derer kommt jedoch kaum damit zurecht. Sie wünschen sich dringend Abhilfe von der sehr unbefriedigenden Situation. Dabei ist besonders die Prothese des Unterkiefers ein häufiges Ärgernis. Sie hält nicht und fällt bisweilen sogar bei alltäglichen Mundbewegungen heraus.

Ganz besonders können hier; in einem relativ kleinen Eingriff, die künstlichen Zahnwurzeln wirksam genutzt werden. Die darauf befestigte Prothese sitzt wie festgehalten. Es ist grundsätzlich nicht zwingend notwendig, dass jeder neue prothetische Zahn ein Implantat benötigt. Als sichere und zuverlässige Standartmethode haben sich 2 bis 4 Implantate im Unterkiefer bewährt.

Beispiele für die Befestigungsmöglichkeiten einer Vollprothese mit Kugelknöpfe oder mit einem Steg.

Der Steg verbindet 2 bis 4 Implantate und ist bei einer Vollprothese eine sehr sichere Befestigungsmöglichkeit. Er ist gut zu reinigen und die Mechanik leicht zu handhaben. In die Prothese wird ein Stegreiter eingearbeitet, in die der Steg mechanisch einrastet. Das gleiche Prinzip beinhalten zwei Kugelknöpfe. Sie werden ebenfalls auf die Implantate aufgeschraubt. Der Halt der darauf sitzenden Prothese ist jedoch nicht so gut wie bei der Stegversorgung. Außerdem besteht eine größere Reparaturanfälligkeit.

Eine Steigerung des Tragekomforts wird erreicht, wenn insgesamt 4 künstliche Zahnwurzeln genutzt werden. 4 Implantate mit einer konfektionierten Stegversorgung sorgen hierbei für einen fast perfekten Halt der Prothese.
Die Situation Die Lösung Ihr Vorteil
Ober- und/oder Unter-
kiefer sind völlig zahnlos.
Die Kiefer haben sich abgebaut.
Die Prothese findet keinen Halt.
Implantate mit Halteelementen,
hier ein Steg im Unterkiefer.
Fester Sitz der Prothese.
Problemloses Kauen und
Sprechen. Erhalt der
natürlichen Gesichtskonturen.